Am 11. und 12. Oktober 2012 fanden in den Räumlichkeiten der GbF (Gesellschaft für berufliche Förderung Aschaffenburg) die ersten beiden Workshoptage (von insgesamt zehn) der KomBI-Laufbahnberatung statt. Die zwei Dozentinnen aus München, Katya Fortuné und Gabriele Schmitt, boten den insgesamt 18 Teilnehmern einen ersten Einblick in die Arbeit mit den Methoden von KomBI.

Die Fortbildung richtet sich an Beraterinnen und Berater, die in der Stadt Aschaffenburg tätig sind und mit Menschen mit Migrationshintergrund arbeiten.

Die Fortbildung wird im Rahmen des Projektes B.U.M.A. angeboten und dient dazu, Multiplikatoren in beratenden Funktionen in der Arbeit mit Migranten zu schulen.Teilnehmer